Fit und gesund
deutsch  english 

Elektro-Therapie-Geräte
zur
Reduzierung von


Lipödemen und Lymph-/Lipödemen

Made in Germany

 


Lipödeme sind für viele Patienten mit Schmerzen, unkon- trollierbaren Fetteinlagerungen im Unterhautfettgewebe und somit mit einem großen Verlust von Lebensqualität und Beeinträchtigungen in allen Lebensbereichen aber auch mit ästhetischen Problemen verbunden.

Die Reduzierung der Lipödeme mit diesem Gerät basiert auf zwei verschiedenen Therapien: Zuerst werden Lymph- drainagen durchführt, um den Lymphfluss zu aktivieren und die Ödeme aus dem Körper auszuschwemmen. So- bald der Lymphfluss aktiviert ist, gehen meistens auch die Spannungschmerzen und die Wadenkrämpfe zurück. Anschließend wird die zweite Therapie begonnen, indem mittels passiver Gymnastik die einzelnen Muskelgruppen gezielt stimuliert werden. Das passive Muskeltraining wird mit 74 Hz durchgeführt, da diese Frequenz eine sehr gute analgisierende Wirkung hat und auf diese Art auch die Druckschmerzen gelindert werden können.  

Der Schwerpunkt bei dieser Therapie liegt auf der Reduzie- rung der Schmerzen. Diese können bei optimalen Thera-
pieverlauf innerhalb weniger Wochen komplett gelindert werden.

Die ästhetischen Probleme mit diesem Gerät werden nur in der Langzeittherapie beeinflusst, deshalb sollten Sie die Er- wartungen nicht allzu hoch ansetzen. Die Fetteinlagerun- gen im Unterhautfettgewebe können durch geeignete Diä-ten und durch gezielte sportliche Aktivitäten, sobald dies durch die Reduzierung der Schmerzen möglich wird, reduziert werden.

Der Therapieerfolg ist  von verschiedenen Fak-
toren abhängig. Bei dieser Therapie handelt es sich um
eine Langzeittherapie. Mit nur wenigen oder unregelmä-
ßig durchgeführten Behandlungen ist kein Therapieerfolg
zu erwarten, abgesehen davon, dass es auch bei die-
ser Behandlung therapieresistente Patienten gibt.

Mit diesem Gerät werden zuerst jeden zweiten Tag solange Lymphdrainagen durchgeführt, bis die Lymphe wieder bes- ser fließt. Diese Behandlungsform kann mehrere Wochen dauern. Sobald der Lymphfluss aktiviert ist und sich die vor allem in der Nacht auftretenden Wadenkrämpfe reduziert haben, werden mit einem speziellen Muskelstimulationspro- gramm die einzelnen Muskelgruppen gezielt stimuliert. Die-  passive Gymnastik kann bewirken, dass die Druckschmer- zen gelindert und bei optimalem Therapieverlauf komplett reduziert  und die Muskeln gelockert werden. Sie müssen aber neben der passiven Gymnastik auch regelmäßig eine Lymphdrainage durchführen, damit es nicht wieder zu Lymphstauungen kommt.

Am Anfang sollten Sie jeden mindestens jeden zweiten Tag eine Therapie a 50 Minuten + ca. 10 Minuten Vorbereitungs- zeit durchführen. Sobald die Wadenkrämpfe, sowie auch die Druckschmerzen gelindert sind, können Sie die Anzahl der wöchentlichen Behandlungen reduzieren.

Es ist aber wichtig, dass die Therapie konsequent, ent-sprechend den Vorgaben, durgeführt werden und die Stromstärke nicht zu hoch eingestellt wird. Sie sollten den Strom deutlich spüren, diesen aber immer noch als angenehm empfinden. Bei der Lymphdrainage sind zu hohe Stromstärken eine Kontraindikation, denn dann werden die Muskelkontraktionen so kräftig, dass diese die Lymphbahnen verschließen.

Zu hohe Stromstärken reizen auch die Haut und Nerven und können zu Hautirritationen (Rötungen usw.) führen. Sie vermindern den Therapieerfolg damit erheblich. Nach Ab- lauf der programmierten Behandlungszeit schaltet das Ge- rät automatisch ab.

Da wir seit über 30 Jahren Elektro-Therapie-Geräte in Zusammenarbeit mit medizinischem Fachpersonal und Patienten im eigenen Hause entwickeln, produzieren und vertreiben, sind wir ein kompetenter Ansprech- partner, um Sie sowohl therapeutisch als auch tech- nisch beraten zu können.

Rufen Sie uns bitte unter der Telefon-Nr.:
07722-866622 an, wenn Sie Beratungsbedarf haben.


Probebehandlungen führen wir nach Terminvereinba- rung in unserem Hause kostenlos durch. Ob es in Ihrer Nähe Institute gibt, bei denen Sie gegen Bezahlung Probebehandlungen durchführen lassen können, bitte wir Sie, bei uns anzufragen.
 
Wir beantworten auch gerne ihre Fragen zu Sonderkondi- tionen, wenn Sie ein Gerät zuerst mieten (mindestens 3 Monate) und dann später kaufen wollen oder zur Rücknah- me des Gerätes, wenn sich kein Therapieerfolg einstellt. Bei nachträglichem Kauf wird die Miete zu 90 angerechnet.

Wir haben in das Gerät ein Behandlungszähler einge- baut. Sollten Sie innerhalb 3 Monaten mindestens 30 Behandlungen á 50 Minuten durchgeführt haben und keinerlei Linderung bzw. Reduzierung der Schmerzen verspüren, zahlen wir Ihnen die Miete zürück.

Kontraindikationen:

Bei elektronischen und metallischen Implantaten, bei malig- nen Tumoren, bei Thrombosen, bei Nieren- und Herzinsuf- fizienz, während  einer Schwangerschaft. Bei Unsicherheit fragen Sie am besten den Arzt ihrs Vertrauens.
 

Weiter Informationen finden sie in unserem Shop

www.aam-shop.de

Gebrauchsanweisung


zurück | Impressum